Donnerstag, 6. September 2007

Das Zimmer

Da ich gerade Zeit habe und ich endlich einen Steckdosen-Adapter für die Steckdose gefunden habe (Akku vom Laptop war leer), zeige ich euch mal mein Zimmer...

So sieht es aus wenn man rein kommt:


Die Küchenzeile:


Das Bad:


Besondere Aufmerksamkeit gehört dem Herd (sieht aus wie ein Tauchsieder):


Alle Geräte in diesem Zimmer machen einen heiden Krach...Ich befürchte das muss so sein, damit man merkt wieviel Power diese tollen Geräte haben. Zum Glück kann ich nachts die Klimaanlage ausschalten damit ich Ruhe habe. Dafür hält mich der Kühlschrank nachts wach... :(

Alles im Allem ist das Zimmer ok (deutsches "ok", hier würde man sagen "Great!" <- man neigt zu leichten Übertreibungen...)

Bis denn

Kommentare:

Ingrid hat gesagt…

Hallo Chris,
also Hantücher hast du ja in ausreichender Menge, da brauche ich mir keine Sorgen zu machen. Ich hoffe du hast dich auch bei der Arbeit schon eingelebt und kannst dem Bürotratsch auf dem Flur in Englisch folgen.
....wünsche dir viel Spaß und gutes Verstehen beim Arbeiten.

rolf hbm hat gesagt…

Hi Christoph,
auch wenn die Geräte krach machen, finde ich deine bude ganz o.k.
was treibst du so am Feierabend?
hast du schon einiges von Detroit gesehen und macht die Arbeit spaß?
Schau bitte auch mal deine eMails nach. Ich hoffe, du hast sie erhalten.
Übrigens zur Küche: wenn Du das "amerikanische" Essen leid bist, kannst du ja mal gerade über den Teich fliegen, so am Wochenende, oder?
herzlichst rolf

Ossi hat gesagt…

Hallo Christoph,

Der Ossi muss schon weider sein Senf hinzugeben, abe rich glaube das ist auch der Sinn von nem Blog, oder?? ;-)
Die Wohnung sieht ja auf den ersten Blick ganz nett aus, aber wenn man sich die Geräte mal genauer anschaut, dann naja die Deutschen würden nicht "great", sondern "Schrott" sagen. ;-) Ich glaube die Geräte wurden extra so eingestellt, damit du mehr Zeit im Büro verbringst und richtig fleißig in den 3 Monaten bist.
Wie sind die Arbeitsbedingungen da, ich weiß das du erst ein paar Stunden in den GEbäuden von PxC USA warst, aber wie ist dein erster Eindruck? Sind die Gebäude genauso wie in Blomberg oder Bad Pyrmont aufgebaut und unterscheiden sich nur in der Ausstattung?

Wir wünschen Dir schonmal ein schönes Wochenende. Genieße es und fordere deinen Chef nicht so stark. ;-)

rolf hat gesagt…

hi christoph,
du bist anscheinend mit der erkundung von detroit, dem stöbern in den klamotten-läden, dem besuch der pubs und ein bisschen arbeit voll beschäftigt.
gib trotzdem einmal ein weiteren bericht von deiner ersten woche. was hast du, beziehungsweise treibst du noch so an diesem wochenende, deinem ertsen in usa?
und antworte bitte auf meine mails.

herzlichst
rolf